Sie sind hier: Startseite » Infocontact » Kalender » Arbeit

Arbeit

Lohnarbeit

Arbeit steht für:
Arbeit (Physik), die Energiemenge, die bei einem Vorgang umgesetzt wird
Arbeit (Betriebswirtschaftslehre), in der Betriebswirtschaftslehre eine Komponente der Produkterzeugung
Arbeit (Philosophie), in der Philosophie das bewusste schöpferische Handeln des Menschen
Arbeit (Sozialwissenschaften), in den Sozialwissenschaften bezahlte Erwerbstätigkeit und unbezahlte Reproduktionsarbeit
Arbeit (Volkswirtschaftslehre), in der Volkswirtschaftslehre einer der Produktionsfaktoren
Erwerbstätigkeit, eine Tätigkeit, mit welcher der menschliche Lebensunterhalt bestritten werden kann
Lohnarbeit, nach der Form des Entgelts, für Arbeiter (in Unterscheidung zum Gehalt des Angestellten)
Kunstwerk (z. B. „die Arbeit des Künstlers“)
wissenschaftliche Arbeit, das Produkt einer Forschungstätigkeit
Klassenarbeit, eine Leistungskontrolle in der Schule

Arbeit ist ein Begriff der Klassischen Mechanik. Zur Abgrenzung von anderen Definitionen von Arbeit spricht man hier auch von mechanischer Arbeit.
Die Energie ist eine fundamentale physikalische Grösse, die in allen Teilgebieten der Physik sowie in der Technik, der Chemie, der Biologie und der Wirtschaft eine zentrale Rolle spielt. Ihre SI-Einheit ist das Joule.

Energie ist diejenige Grösse, die aufgrund der Zeitinvarianz der Naturgesetze erhalten bleibt, das heißt, die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems kann weder vermehrt noch vermindert werden (Energieerhaltungssatz). Viele einführende Texte definieren Energie in anschaulicher, allerdings nicht allgemeingültiger Form als Fähigkeit, Arbeit zu verrichten.
Kraft ist eine gerichtete physikalische Größe, die eine wichtige Rolle in der klassischen Mechanik spielt. Sie kann Körper beschleunigen oder verformen, durch Kraftwirkung kann man Arbeit verrichten und die Energie eines Körpers verändern. Einige Kräfte haben eigenständige Bezeichnungen aufgrund ihrer Ursachen oder Wirkungen erhalten. Dazu gehören die Reibungskraft, die Gewichtskraft und die Fliehkraft.

Das Newton ist die im internationalen Einheitensystem für die physikalische Grösse Kraft verwendete Maßeinheit. Sie wurde nach dem englischen Wissenschaftler Isaac Newton benannt.
Die klassische Mechanik ist ein Teilgebiet der Physik, das bis zum Ende des 19. Jahrhunderts weitgehend vollständig ausgearbeitet wurde und sich vorwiegend mit der Bewegung von Körpern befasst.

Die klassische Mechanik diente als Ausgangspunkt der Entwicklung moderner physikalischer Theorien wie der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik, deren Entwicklung aufgrund experimenteller Ergebnisse, die nicht mit den Konzepten der klassischen Mechanik vereinbar waren, notwendig wurde.

Die klassische Mechanik ermöglicht dennoch sehr genaue Vorhersagen und Beschreibungen physikalischer Vorgänge, bei denen relativistische und quantenmechanische Effekte vernachlässigt werden können. Typische moderne Anwendungsgebiete der klassischen Mechanik sind Aerodynamik, Statik, Bio- und Polymerphysik.
Unter einem Produkt versteht man eine Rechenoperation, die aus zwei gegebenen Grössen eine dritte – das Produkt dieser beiden – errechnet.

___________________________________________

zurück
zurück