Sie sind hier: Startseite » Infocontact » Lebewesen » Familie

Familie

Verwandtschaft

Mutter und Vater
Kinder
Sohn
Tochter
Urgrosseltern
Onkel
Bruder
Schwester

Cousin
Heirat
Tante
Stiefeltern
Adoption
Gotte, Gotti
Grossmutter
Enkelin

Familie

Eine Familie (lat. familia „Hausgemeinschaft“) ist soziologisch eine durch Partnerschaft, Heirat oder Abstammung begründete Lebensgemeinschaft, im westlichen Kulturkreis meist aus Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und Kindern bestehend, gelegentlich durch weitere, mitunter auch im gleichen Haushalt wohnende, Verwandte erweitert. Die Familie ist demnach eine engere Verwandtschaftsgruppe.

Die Ehe ist die weltweit am weitesten verbreitete Lebensgemeinschaft. Sie ist in der Regel dadurch gekennzeichnet, dass sie durch einen offiziellen Vertrag und durch den Staat oder eine Religionsgemeinschaft öffentlich (vor Zeugen) geschlossen wird.

Eine Grossfamilie besteht aus einer grösseren Gruppe von über mehrere Generationen hinweg verwandten Personen.
Bei Grossfamilien mit mehr als drei Nachkommen (Mehrkindfamilien) spricht man auch von einer erhöhten Kohortenfertilität. (Siehe auch Fertilitätsrate = zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer und Nettoreproduktionsrate im internationalen Vergleich.)

Ein Kind ist ein Mensch, der sich in der Lebensphase der Kindheit befindet. Der Begriff wird in zahlreichen Wissenschaften (zum Beispiel in der Erziehungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Psychologie (insbesondere Entwicklungspsychologie), Soziologie oder Medizin) verwandt und jeweils speziell definiert.

Sklaven
Kleinfamilie
Haushalt
Erwachsenen
Ehepaare
Lohn
Wohnungen
Arbeit
Fabriken
Wohnungen
Scheidungen
Alter

zurück
zurück